Meetings

Transnational Meeting 4

On June 27th the project partners will gather in Hatfield for their 4th and final Transnational meeting. We will be hosted by the University of Hertfordshire.

27-06-2019
09:00 Greetings and coffee
10:00 Words of greetings by UH Pro-Vice Chancellor for Student Experience Dr. Sal Jarvis
10:15 Planning of final months and obligations for everyone All teams
11:00 Presentation IO1 IO1 – Risbo
12:00 Taking stock of progress of other IOs All teams
13:00 Lunch
14:00 Final preparations Multiplier Event All teams
16:00 Tea and networking

Reach out sessie 2

Am 20 März findet um 12:30 Uhr (Amsterdam time)  eine zweite Reach-Out-Sitzung statt (online).

Transnationales Meeting 2

Am 2. Oktober organisierten wir unser zweites transnationales Treffen an der Wilhelm-Büchner-Hochschule Pfungstadt, in Deutschland.

Es war ein konstruktives Treffen, bei dem wir das vergangene Projektjahr und unsere Planung für das nächste Projektjahr besprochen haben. Insbesondere haben wir festgestellt, dass die ersten Experimente mit Online-Proctoring unterschiedliche Erfolge aufweisen und dass diese Ergebnisse es uns ermöglichen werden, in den nächsten 2 Jahren weitere groß angelegte Experimente aufzubauen.

Agenda Transnational Meeting 2017-10-02

Minutes 2nd Transnational Meeting 2 October 2017

Reach-out-session 1 – 9. Mai 2017

Am 9. Mai 2017 organisierten wir unsere erste Online Reach-out Session. Wir haben unsere assoziierten Partner eingeladen. Es war eine reichhaltige Lernerfahrung, sowohl auf inhaltlicher als auch auf organisatorischer Ebene. Die Technologie hat uns im Stich gelassen, aber wir nehmen das als Arbeitspunkt für unsere nächste Reach-out Session.

Begonnen haben wir mit einer Erläuterung zur Gestaltung des OP4RE-Projekts und zum Inhalt des Startberichts. Dieser Bericht ist der eigentliche “Start” unseres Projektes. Wir haben uns mit dem aktuellen Stand der Dinge im Hinblick auf dsa Online-Proctoring von Fernprüfungen in den teilnehmenden Ländern befasst. Aus dieser Schreibtischforschung ergaben sich viele Fragen, die wir im Projekt aufgreifen. Nach dieser Erklärung des OP4RE-Projektleiters Silvester Draaijer zeigte uns Daniel Haven von Proctor Exam, wie sie ihr Proctoring Tool einsetzen können. Proctor Exam ist Partner des OP4RE-Projektes.

Dann bekamen wir einen Bericht von 3 Partnern über ihre ersten Erfahrungen mit Online-Proctoring. Michiel van Diesen (Fontys, Niederlande) teilte seine Erfahrungen mit Online-Proctoring. Pierre Beust (FIED, Frankreich) hob die Experimente der Home-Proctor-Prüfungen an der Universität Caen hervor. Für das Proctoring wird ProctorU verwendet. Im ersten Jahr (2015-2016) nahmen 55 Studenten teil. Neben den klassischen Prüfungen wurden Blended Learning und Home-Proctoring eingesetzt. Im zweiten Jahr (2016-2017) haben 50 Studenten an einem professionellen Master-Abschluss im Bereich Gesundheit teilgenommen. Der Kurs bestand aus 2 oder 3 Prüfungen. Es handelte sich um Fernstudenten, die auf der ganzen Welt verteilt waren. Statt klassischer Prüfungen wurde Home-Proctoring organisiert. Aus Belgien haben wir VIVES eingeladen. In Belgien waren sie die erste (und, soweit uns bekannt, die einzige) Hochschuleinrichtung, die mit der Fernüberwachung von Prüfungen begann. VIVES hat eine lange Tradition des Fernunterrichts. Etwa 15 % der Studierenden nehmen an einem Fernstudienprogramm teil (insgesamt etwa 13.000 Studierende). Die Teilnehmer an Fernstudienprogrammen können ihre Prüfungen im Prüfungszentrum in Kortrijk ablegen oder online per Proctoring absolvieren. Für das Proctoring arbeitet VIVES mit ProctorExam zusammen, einem der Partner des OP4RE Projektes.

Anhänge:

Transnationales Meeting 1

Am 25. und 26. Oktober 2016 trifft sich die Projektmanagementgruppe in Amsterdam an der Vrije Universiteit Amsterdam, um über die weitere Einrichtung und den Arbeitsablauf für das Projekt zu diskutieren.

 

Agenda hier.